Beiträge

#ErdoganNotWelcome – Keine Deals mit dem Diktator!

Am 28./29.09 ehrt die deutsche Bundesregierung den türkischen Diktator Erdoğan mit einem Staatsbesuch. Die schwere Wirtschaftskrise in der Türkei hat Erdoğans Thron ins Wanken gebracht. Die Bundesregierung versucht mit dem Besuch, die Diktatur wieder zu stabilisieren.

mehr …

Idyllisch: Das Hauptquartier der Deutsche Wohnen SE in Berlin-Wilmersdorf

Deutsche Wohnen enteignen!

Warum Berlins größter Vermieter in öffentliches Eigentum gehört

Die "Deutsche Wohnen SE" mit ihren 110.000 Wohnungen ist nicht nur Berlins größter, sondern wohl auch verhasstester Vermieter.

mehr …

Richtige Wohnungen für Alle!

Erklärung der Interventionistischen Linken Berlin zur geplanten Errichtung von 25 neuen MUF´s

25 neue MUFs sollen es werden – Modulare Unterkünfte für Geflüchtete. Der Berliner Senat will diese in allen Bezirken errichten und so 10.000 Geflüchtete aus Provisorien und Notunterkünften holen. Insgesamt sollen demnächst 53 MUFs in Berlin entstehen.

mehr …

Solidarität mit dem Streik an der Charité

An der Charité wird seit Jahren für mehr Personal gekämpft. Ab Montag, 18.9., wird wieder gestreikt.

mehr …

"Leben ist keine Ware!" - Solidaritäts-Flashmob bei Charité-Warnstreik

Leben ist keine Ware!

Solidaritäts-Flashmob bei Charité-Warnstreik

Zeitgleich zum Warnstreik des Pflegepersonals an der Berliner Charité (am 08.08.17) gab es Support durch Aktivist_innen der 'Interventionistische Linken.' Mit einem Flashmob im Foyer des Krankenkassenverbandes sowie einem Gebäude der Charité warben sie für Solidarität zwischen Personal und Patien

mehr …

arranca Call for Participation: #52 Sex

Beiträge gesucht für arranca #52

Call for participation: Sex

Seit ein paar Wochen ist die arranca #51 draußen, "Return to Castle Wolfenstein? Strategien gegen Rechts." Nun arbeiten wir an der arranca #52 zum Thema Sex. Dafür brauchen wir eure Beiträge.

mehr …

Demo: Grenzenlose Solidarität

Die rebellische Hoffnung von Hamburg

Eine erste, vorläufige Bilanz der Interventionistischen Linken

Sagen wir zuerst das Allerwichtigste: Hamburg befand sich nicht nur eine Woche im polizeilichen Ausnahmezustand, der uns eine Warnung sein sollte. Nein, ebenso wichtig: Zehntausende haben ihm getrotzt. Zehntausende haben keine Angst gehabt oder sind trotz ihrer Angst auf der Straße gewesen.

mehr …

arranca #51: Return to Castle Wolfenstein? Out now!

Return to Castle Wolfenstein? Strategien gegen Rechts.

Die arranca #51 ist draußen!

Seit ein paar Wochen ist sie da, die arranca! #51 mit dem Titel «Return to Castle Wolfenstein? Strategien gegen Rechts.» Es geht um Österreich, Ostdeutschland, Trump, Gramsci und mehr.

mehr …

Solidarität mit Rojava

Ein gesellschaftliches Experiment inmitten des Krieges

Der syrische Präsident Bashar al-Assad hat nicht allein die Bevölkerung seines Landes durch Fassbomben, chemische Waffen und eine Politik der verbrannten Erde zu Millionen in die Flucht geschlagen.

mehr …

Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine

Statement der IL zum Ausgang des Referendums in der Türkei

Das Referendum in der Türkei war eine Farce, sein Ergebnis ist ungültig. Es gab massive Repression im Vorfeld, einen unfairen Wahlkampf und millionenfache Wahlfälschung.

mehr …

Ökonomisierung erfolgreich, Patientin tot!

Im deutschen Gesundheitssystem geht es schon lange nicht mehr um Daseinsvorsorge, sondern um Profite

Schlechte Ausbildungsbedingungen, unbegründete Befristungen, Ausgliederung von Arbeitsbereichen, Arbeitsverdichtung und Personalmangel - prekäre Arbeitsverhältnisse sind nicht die Ausnahme, sondern Normalbetrieb in den Krankenhäusern.

mehr …

Wie weiter nach #holmbleibt?

Aufgaben für eine stadtpolitische Bewegung

Außerparlamentarische Linke dürfen von einer Regierung nie zu viel erwarten. Regieren bleibt Institution,  auch wenn sie sich „Regieren in Bewegung“ (Die Linke) als Motto gibt und in der Berliner Stadtregierung jemanden wie Andrej Holm als Staatsekretär ernennt.

mehr …

Call for Participation: Rechtspopulismus und Neue Rechte

Call for Participation #51: Rechtspopulismus und Neue Rechte

Rechtspopulismus und Neue Rechte: Auf der Suche nach linken Gegenstrategien.

In der arranca! Nr. 51 soll es schwerpunktmäßig um Rechtspopulismus und die Neue Rechte gehen. Wir freuen uns über Beiträge. Wir bitten euch, uns eure Vorschläge bis zum 26.01. zu schicken – eine kurze Beschreibung genügt. Der Redaktionsschluss für fertige Artikel ist dann am 23.02.

mehr …

Solidarität statt Hass

Unsere Antwort auf den Anschlag von Berlin

Am 21. Dezember haben wir uns mit etwa 800 Menschen einem kleinen Haufen Faschist*innen entgegen gestellt, die den schrecklichen Anschlag von Berlin für ihre menschenfeindlichen Zwecke missbrauchen wollten.

mehr …

Recht auf Stadt mit Rot-Rot-Grün?

Der Berliner Koalitionsvertrag und die Kampfbedingungen für stadtpolitische Bewegungen

Von Vertrauen kann keine Rede sein. Denn als die rot-rote Koalition in Berlin 2011 ihr Amt räumen musste, hinterließ sie einen Scherbenhaufen. Gemeinsam mit Thilo Sarrazin (SPD) als Finanzsenator verantwortete PDS bzw.

mehr …

Weg mit der Schwarzen Null

Soziale Infrastruktur ist nicht verhandelbar!

Unsere Aktion "Weg mit der schwarzen Null" vor dem Berliner Rathaus war ein voller Erfolg: Zusammen mit Mieter*innen-Initiativen, kämpferischen Beschäftigten bei kommunalen Unternehmen, Refugee-Gruppen und Klima-Aktivist*innen haben wir deutlich gemacht: "Soziale Infrastruktur ist nicht verhandel

mehr …

Brot und Bilder. arranca #50 kommt am 19.11. raus!

arranca #50 kommt am 19. November!

Brot und Bilder. Die Sache mit der Kultur

Am 19. November erscheint Ausgabe #50 unserer Zeitschrift arranca, "Brot und Bilder". Es geht um den Themenkomplex Politik und Kultur - unter anderem: REVOLUTION UND ÄSTHETISCHES VERMÖGEN · REGIEREN IM BILDRAUM · UTOPISCHE WERKZEUGE · VIDEO GAME POLITICS

mehr …

G20-Aktionskonferenz in Hamburg

Hamburg gegen den G20-Gipfel

Aktionskonferenz im Dezember

Am 3./4.12.2016 findet in Hamburg eine erste Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel 2017 statt (vorläufiges Programm hier).

mehr …

Antwort auf Stefan Taschner, Georg Kössler & Co

Lieber Stefan Taschner, lieber Georg Kössler,

mehr …

Wohnraum für Alle statt Armenhäuser!

Protest gegen den Bau einer "MUF" in Berlin

Etwas über 50 Menschen haben sich gestern zu einer Kundgebung in Berlin-Kreuzberg versammelt und protestierten gegen den geplanten Bau einer sogenannten "MUF", einer "Modularen Unterkunft für Flüchtlinge". Doch wer einen rechten Mob mit "Nein zum Heim" Parolen vermutete, lag völlig falsch.

mehr …

Blockupy am 2. September 2016 in der Mall of Shame in Berlin

Mall of Berlin? – Mall of Shame!

Blockupy stattete dem Berliner Shoppingcenter einen Besuch ab

Gründe gibt’s mehr als genug, dass wir heute der „Mall of Berlin“, im Volksmund „Mall of Shame“ – dem Shoppingcenter der Schande – einen Besuch abstatten.

mehr …

Grenzenlos feministisch

Grenzenlos feministisch

Grenzenlos antikapitalistisch – Grenzenlos solidarisch. Aufruf zur Demo am 03.09.2016

Die „Alternative für Deutschland“: Politik aus der Herrensauna – Antifeminismus ist neben Rassismus das zweite Standbein der AfD.

mehr …

Ende Gelände 2016

Ende Gelände 2016

Eine Auswertung der iL Berlin

Vom 13.-16. Mai 2016 hieß es zum zweiten Mal Ende Gelände für die Kohle.

mehr …

Filz und Füreinander

Ein Besuch bei Berlins Bürgermeister Müller

Unter dem Motto „Füreinander“ lud SPD-Bürgermeister Michael Müller gestern in der Heilig-Kreuz Kirche in Kreuzberg zum Dialog.

mehr …

Welcome2stay

Welcome2Stay

Zusammenkunft der Bewegungen der Solidarität, der Migration und des Antirassismus

Die wenigen Monate seit dem „summer of migration“ haben unsere Gesellschaft verändert. Die Kraft der Migration hat Grenzen überwunden. Nun werden die Mauern um die Festung Europa wieder geschlossen, das Sterben an den Außengrenzen geht weiter.

mehr …

Ende Gelände

Solidarity for ALL!

Save Climate, surmount Capitalism, stop this Sad-Mad-Dead-Machine – Ende Gelände 2016

Climate change is an existentially threatening reality, severely affecting already many millions all over the world, especially people in the global south. The droughts and floods, the social and ecological effects of climate change are always worst for the poor.

mehr …

Cover der arranca! #49: Form follows function

arranca! #49: Form follows function

Eine Frage der Organisierung II

Die neue Ausgabe #49 unserer Zeitschrift arranca! bekommt ihr seit kurzem bei uns, und in guten Buch-/Infoläden und Kneipen. Form follows function: Die Art, wie die Linke sich organisiert, sollte der Situation und den anstehenden Aufgaben entsprechen.

mehr …

Berlin für Alle - unsere Stadt hat keine "Flüchtlingskrise", sondern ist kaputtgespart!

Botschaft der IL Berlin zum 1. Mai 2016

Seit im letzten Jahr viele Menschen aus den Krisenregionen der Welt nach Berlin geflüchtet sind, wird anders über das Elend in unserer Stadt geredet: Die soziale Frage ist weg aus der Debatte, stattdessen dreht sich alles um die „Flüchtlingskrise“.

mehr …

Streik im Krankenhaus und der Wert der Sorge

Auseinandersetzungen um die Organisation der Gesundheitsversorgung

Am Montag und Dienstag (25. + 26.04.2016) wird im Rahmen der Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst in verschiedenen Krankenhäusern und auch an verschiedenen Standorten der Vivantes Kliniken in Berlin gestreikt.

mehr …

1. Mai 2016, 18 Uhr, Berlin-Kreuzberg

Berlin: Let us begin the offensive. Get ready for May Day!

With the rebellion in the European periphery against the ruling austerity policy and its culmination in Greece last year, the struggle for a different Europe got carried forcefully into the centers of power. The imperative of balanced budgets was no longer without alternative.

mehr …

Seiten