• Bild:
     
  • Bild:
     
Idyllisch: Das Hauptquartier der Deutsche Wohnen SE in Berlin-Wilmersdorf

Deutsche Wohnen enteignen!

Warum Berlins größter Vermieter in öffentliches Eigentum gehört

Die "Deutsche Wohnen SE" mit ihren 110.000 Wohnungen ist nicht nur Berlins größter, sondern wohl auch verhasstester Vermieter.

Richtige Wohnungen für Alle!

Erklärung der Interventionistischen Linken Berlin zur geplanten Errichtung von 25 neuen MUF´s

25 neue MUFs sollen es werden – Modulare Unterkünfte für Geflüchtete. Der Berliner Senat will diese in allen Bezirken errichten und so 10.000 Geflüchtete aus Provisorien und Notunterkünften holen. Insgesamt sollen demnächst 53 MUFs in Berlin entstehen.

Das Rote Berlin

Strategien für eine sozialistische Stadt

Als Interventionistische Linke haben wir seit 2017 einen radikalen Vorschlag diskutiert: die Abschaffung des privaten Wohnungsmarktes. Dafür haben wir  die strategischen Überlegungen der stadtpolitischen Bewegungen Berlins zusammengetragen.
Call for Participation: Rechtspopulismus und Neue Rechte

Call for Participation #51: Rechtspopulismus und Neue Rechte

Rechtspopulismus und Neue Rechte: Auf der Suche nach linken Gegenstrategien.

In der arranca! Nr. 51 soll es schwerpunktmäßig um Rechtspopulismus und die Neue Rechte gehen. Wir freuen uns über Beiträge. Wir bitten euch, uns eure Vorschläge bis zum 26.01. zu schicken – eine kurze Beschreibung genügt. Der Redaktionsschluss für fertige Artikel ist dann am 23.02.

mehr …

Solidarität statt Hass

Unsere Antwort auf den Anschlag von Berlin

Am 21. Dezember haben wir uns mit etwa 800 Menschen einem kleinen Haufen Faschist*innen entgegen gestellt, die den schrecklichen Anschlag von Berlin für ihre menschenfeindlichen Zwecke missbrauchen wollten.

mehr …

Recht auf Stadt mit Rot-Rot-Grün?

Der Berliner Koalitionsvertrag und die Kampfbedingungen für stadtpolitische Bewegungen

Von Vertrauen kann keine Rede sein. Denn als die rot-rote Koalition in Berlin 2011 ihr Amt räumen musste, hinterließ sie einen Scherbenhaufen. Gemeinsam mit Thilo Sarrazin (SPD) als Finanzsenator verantwortete PDS bzw.

mehr …

Weg mit der Schwarzen Null

Soziale Infrastruktur ist nicht verhandelbar!

Unsere Aktion "Weg mit der schwarzen Null" vor dem Berliner Rathaus war ein voller Erfolg: Zusammen mit Mieter*innen-Initiativen, kämpferischen Beschäftigten bei kommunalen Unternehmen, Refugee-Gruppen und Klima-Aktivist*innen haben wir deutlich gemacht: "Soziale Infrastruktur ist nicht verhandel

mehr …

Brot und Bilder. arranca #50 kommt am 19.11. raus!

arranca #50 kommt am 19. November!

Brot und Bilder. Die Sache mit der Kultur

Am 19. November erscheint Ausgabe #50 unserer Zeitschrift arranca, "Brot und Bilder". Es geht um den Themenkomplex Politik und Kultur - unter anderem: REVOLUTION UND ÄSTHETISCHES VERMÖGEN · REGIEREN IM BILDRAUM · UTOPISCHE WERKZEUGE · VIDEO GAME POLITICS

mehr …

G20-Aktionskonferenz in Hamburg

Hamburg gegen den G20-Gipfel

Aktionskonferenz im Dezember

Am 3./4.12.2016 findet in Hamburg eine erste Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel 2017 statt (vorläufiges Programm hier).

mehr …

Antwort auf Stefan Taschner, Georg Kössler & Co

Lieber Stefan Taschner, lieber Georg Kössler,

mehr …

Wohnraum für Alle statt Armenhäuser!

Protest gegen den Bau einer "MUF" in Berlin

Etwas über 50 Menschen haben sich gestern zu einer Kundgebung in Berlin-Kreuzberg versammelt und protestierten gegen den geplanten Bau einer sogenannten "MUF", einer "Modularen Unterkunft für Flüchtlinge". Doch wer einen rechten Mob mit "Nein zum Heim" Parolen vermutete, lag völlig falsch.

mehr …

Blockupy am 2. September 2016 in der Mall of Shame in Berlin

Mall of Berlin? – Mall of Shame!

Blockupy stattete dem Berliner Shoppingcenter einen Besuch ab

Gründe gibt’s mehr als genug, dass wir heute der „Mall of Berlin“, im Volksmund „Mall of Shame“ – dem Shoppingcenter der Schande – einen Besuch abstatten.

mehr …

Ende Gelände 2016

Ende Gelände 2016

Eine Auswertung der iL Berlin

Vom 13.-16. Mai 2016 hieß es zum zweiten Mal Ende Gelände für die Kohle.

mehr …